die 4.seite mit der maus

beschäftigt sich mit der frage:
was trägt die goldelse eigentlich drunter?


jeder kennt doch diesen goldenen engel.
den, der oben auf der siegessäule steht.
ravern bekannt von der loveparade.
eigentlich ist das aber die goldelse.
beziehungsweise die siegesgöttin viktoria.
beziehungsweise friedrich drake seine tochter margarethe.
jedenfalls hat die einen rock an.
der weht im wind.
was sie drunter trägt weiß keiner.
das ist doof.
 

... ach, ich glaube, ich laß das mit den kurzen sätzen doch besser wieder. ich hab halt nur neulich gelesen, daß viele kinder inzwischen schwierigkeiten damit haben, sätze zu verstehen, die mehr als 12 wörtern enthalten. naja und weil kinder ja durchaus über eine gewisse kaufkraft verfügen und ich sie daher nur ungern verschrecken wollte ...
 

zur besseren orientierung hier erstmal ein foto des forschungsobjekts:
 

 

das problem, daß niemand weiß, was die goldelse drunter trägt, ist natürlich nicht neu. schon seit jahrhunderten versuchten menschen dahinter zu kommen.

das nächste foto zeigt den völlig gescheiterten versuch einer expedition aus dem 20. jahrhundert:

 

 

das problem bei den zeppelinanflügen lag einfach darin, daß zeppeline nicht wendig genug sind, um in eine hinreichend gute position anzusteuern ohne dabei mit den bäumen des tiergartens zu kollidieren. ein dillema, daß frustrierte mitglieder des expeditionsteams damals durch eine radikale maßnahme aus der welt schaffen wollten:

 

 

womit letztere nicht rechnen konnten: die planierarbeiten riefen neumodische naturschützer auf den plan, die aus rache mit nach oben gehaltenen feuerzeugen weitere zeppelinanflüge wirkungsvoll verhinderten. aus diesen und ähnlich gelagerten gründen blieb das ursprüngliche rätsel jahrhundertelang ungelöst.

 

so, jetzt aber erst mal 'ne maus.
das hier ist ja schließlich eine seite mit der maus.
obwohl die goldelse ja genaugenommen auch eine maus ist.
aber 'ne spanische tanzmaus kommt halt doch irgendwie mausiger rüber:

 

(warum ich an amalias rippenbogen einen griff gezeichnet habe, ist mir übrigens komplett unklar.
das war vermutlich mein unterbewußtsein, das ja auch die zeichnung gezeichnet hat.
nichtsdestotrotz: ich empfehle als musik zur skizze "desaparecido" von manu chau.
oder auch "chan chan" vom bueno vista sozialclub.
weil so 'ne kubaner ja im grunde auch spanier sind.
glaub' ich jedenfalls...)

 

so.
wo war ich?
ach so, ja. weil mich die frage, was die goldelse drunter trägt, monatelang beschäftigte, habe ich mich für den klassischen lösungsansatz entschieden: "hochgehen und nachkieken"

das klingt zunächst mal einfach.
und zunächst ist das auch mal einfach.
man kauft sich für 2,20 'ne eintrittskarte und beginnt den zweihunderfünfundachzigstufigen aufstieg.
und je höher man kommt, desto flauer wird das gefühl im bauch.
in 53 meter höhe kommt man dann auf eine aussichtsplattform, bzw. einen aussichtskäfig.
zwischen säule und gitter ist kein meter platz.
man steht also notgedrungen ständig direkt am abgrund und kann nicht zurücktreten.
für leute, die es (wie ich) mit höhen nicht sooooo haben, ein guter grund die zunge zu erbrechen.

trotz akuter todesängste konnte ich aber erstmals das eigentliche problem überwinden.
das eigentliche problem beim klassischen ansatz ist nämlich, daß man da oben total auf den horizontralen! ausblick fixiert ist.

 

das foto hab ich nochmal  in riesenauflösung  eingeklebt.
da sieht man dann auch das törchen in der mitte besser.

 

den blick davon abzuwenden und nach oben! zu sehen ist bisher niemandem gelungen.
ich war am 6. august 2004 um 12 uhr 30 der erste.
und bin stolz verkünden zu können, daß ich das jahrhundertgeheimnis nunmehr gelöst habe:

 

 

die goldelse trägt einen rock, der an der innenseite knapp unterhalb der knie zugenäht ist.
nur die beine gucken raus.
sowas trug man früher.

tja. so ist das.
mit der goldelse.
jetzt weißt du's.

 

...und aus die maus.
hauptseite - ich - knabe - phylax - berlin - réflexions - satz - pornographie - webcam - schwäbisch - neu&sonst - scan - aktzeichnen - gästebuch - gesagt - themenabend - verkehr - interview - chance - körper - marathon - pferdeohren - kampf - desicco - idee - fett - impressum
weiterempfehlen