sandokan

 

"sandokan - der tiger von malaysia" ist ne fernsehserie von 1976. der hauptdarsteller ist so`n kunde aus malaisia, der als edelpirat den kampf gegen die bösen engländer aufnimmt. unterstützt wird er von carole andré, einer französischen schauspielerin, mit der sich die deutschen hausfrauen von 1976 identifiziert haben. als kind fand ich die serie spannend und habe mit sandokan als rollenvorbild viel von ihm gelernt: mit wilden tieren kämpfen, weiber faszinieren, im nachthemd ne pirouette reiten, binsenweisheiten raushauen und ähnliches.

egal. jedenfalls sieht sandokan am anfang der serie so aus:

er trägt zwar dezent kajal um die augen, aber das fällt eigentlich kaum auf.

 

nach einem kampf auf hoher see treibt er dann schwer verwundet im meer. am strand erkennt man, daß das seewasser das kajal komplett weggewaschen hat.

 

carole andré, die selbst sehr viel kajal trägt, findet ihn und macht die krankenschwester.

soweit ganz normaler deutscher fernsehstuss, doch dann kommts...

 

keiner der anwesenden weiß, ob sandokan die nächsten stunden überlebt, oder ob er an seinen verwundungen stirbt. der liegt mit hohem fieber halbtot im bett und man sieht, daß carole andré ihn zwischenzeitlich mit kajal geschminkt hat.

ein sehr verstörendes detail, auf das in der serie aber überhaupt nicht weiter eingegangen wird. dabei ist das für eine ersthelferin doch ein hochgradig befremdliches verhalten, einen schwerstkranken zu schminken. ungefähr so, als ob ein notarzt bei einem herzinfarktpatienten erstmal ne maniküre macht.

 

naja, die beiden haben dann erwartungsgemäß was miteinander und in einer szene rettet er sie vor einem tiger:

... sandokan trägt kajal.

 

... carole andré trägt kajal.

 

... und als ich gesehen hab, daß auch der tiger kajal trägt, wurd´s mir echt zu blöde.

 

ich hab dann ausgemacht.
die fernsehserie sandokan beschreibt für mich einfach nicht die realität.

aber wenn man das alles umschneidet, neu vertont und eine andere musik drunter legt, könnte man einen science fiction film draus machen:

"der kajalplanet"

der plot: die böse weltraumblondine maskara, erbin der galaktischen kajalminen, versucht captain zottelkopp kajalabhängig zu machen. die droge bewirkt, daß er selbst die tiere des planeten mit dem stoff schminken läßt. auch unter der nase, am kinn, an den backen und auf der stirn. am ende stürzt sein raumschiff ins meer, das kajal wird abgewaschen, die wirkung läßt nach, er kommt zu sich, kann maskara durch dauerknutschen besiegen und der kajalplanet ist gerettet.

(viel einfallsreicher waren die weltraumabenteuer von käptn kirk auch nicht)

 

der tiger von malaysia wurde dir präsentiert von worldwidewolf.de