wie schützt man eigentlich ein gebrauchsrad vor diebstahl?

 

wie ja jeder weiß, habe ich mir 2011 ein neues gebrauchsrad gebaut. also ein rad, bei dem es mir NUR um die funktion (transport, wartungsfreiheit, spikes etc.) geht und bei dem das aussehen unwichtig ist. als ergebnis sah das rad zwar relativ unspektakulär aus, aber man konnte schon noch sehen, daß das teil eher hochwertig ist.

 

und inspiriert durch diese brillante! sicherheitswebseite habe ich mich ans werk gemacht.
die methode heißt übrigens nach ihrem erfinder andreas borutta "boruttisierung".
man "boruttisiert" sein rad.

hier nun der reich bebilderte bericht.
zuerst fachkundig mit einem feuerzeug heißkleber aufbringen. auch auf die nabe und fast alle anbauteile.

 

dann in die schutzbleche kunstvoll beulen schlagen, so daß der echte stone washed look entsteht und mit der feile klingel, sattel und eigentlich alle anbauteile bearbeiten.

 

 

in einer fischdose zwei alte farben (was halt da ist) nebeneinander einfüllen und gleichzeitig auftragen.

 

dabei jedliche sorgfalt und genauigkeit unbedingt vermeiden.

 

besonders auf der nabe, die mit kabelbindern und heißkleber zugekleistert wird.

 

die enden der züge abscheiden, lüsterklemmen drauf und am ende künstlich ausfransen.

 

mit draht und unter zuhilfenahme von heißkleber schnell noch die pedale "gesichert".

 

.. und mit anthrazitgrauer farbe drüber möchte ich das ergebnis perfekt nennen. stuhlbraun wäre natürlich noch besser, hab ich bloß nicht da. aber auch mit grau überlegt sich doch wohl jeder dieb dreimal, ob er sowas abschrauben möchte. geschweige denn drauftreten. das sieht doch aus, als würde man sich dadurch mit fuß-ehec anstecken.

 

und damit das (bewegte) rad etwas farbenfroher daherkommt und die reifen nicht geklaut werden, hilft neonleuchtspray. ein altes neongelb reflektierendes hosenklammerband setzt jetzt an der sattelstütze kontraste zum neonblau der reifen. außerdem habe ich noch großzügig schwarzes gewebeband aufgetragen.

 

 

nachtrag april 2015:

nach 4 jahren reifung in der großen stadt hat sich die boruttisierung verbessert:

das nächste foto zeigt die für das fachkundige auge ganz bezaubernde gesamtansicht. durch viele transporte im körbchen ist die farbe am lenker wunderbar abgescheuert. ich habe auch noch eine feder an lenker und rahmen geknotet, damit der lenker in mittelstellung bleibt wenn man los läßt. das hilft beim parken. den einarmigen seitenständer am hinterbau hab ich durch so'n mittelständer ersetzt, der es erlaubt den korb zu beladen ohne daß das rad umfällt. die teuren fuß-ehec pedale, die schnell kaputt waren, habe ich durch solide standardpedale ersetzt. das teilweise weggescheuerte gewebeband an den roten kurbeln fügt sich harmonisch in die gesamtanmutung.


(damit die wohnung besser zum rad paßt habe ich zwischenzeitlich einen künstlich gealterten holzboden verlegen lassen und den couchtisch umlackiert, damit er besser zum boden paßt. naja und weil das rad bereits zum tisch paßt, paßt jetzt alles.)

 

durch das ständige anketten mit einer schweren kette hat sich die bewußt unsachgemäß aufgebrachte farbe am rahmen stellenweise wieder verabschiedet und verleiht dem rad den typischen "stone washed look".
am oberrohr hat sich nach 3 jahren die oberseite des gewebeklebebandes abgelöst, so daß nur das klebrige gewebe haften geblieben ist. ich habe eine stunde geweint vor freude. auf sowas kommt man von selbst doch gar nicht. die fachwelt spricht bei solchen effekten übrigens von "auto boruttisierung", denn der diebstahlschutz verstärkt sich mit die zeit von selbst.

 

gleiches gilt für das leucht-hosenklammerband, das ich mit heißkleber um die sattelstütze geklebt habe. es ist durch UV strahlen inzwischen stellenweise undicht und es hat offenbar reingeregnet oder reingeschneit oder reingeschneeregnet. dadurch ist es an der unterseite angerostet oder bräunlich bis schwarz angeschimmelt. so genau habe ich das nicht untersucht. weil die sonne auf meinem balkon (wo das rad meist parkt) immer aus ähnlichen richtungen scheint, ist das band halbseitig! ausgebleicht. eine farbsymphonie in harngelb und stuhlbraun, die kein dieb berühren möchte geschweige denn jemandem verkaufen kann.

 

 

nachtrag november 2015:

eine nochmalige unverhoffte perfektionierung 7 monate später:

das gewebe des ehemaligen gewebebandes drohte sich komplett vom rahmen abzulösen. durch den großzügigen einsatz von uhu konnte ich es nicht nur wieder befestigen, sondern auch einen ganz neuen schleimspur-ekeleffekt erzielen : )

 

 hochaufgelöste gesamtansicht 2015 
 überlegenes konkurrenzprodukt 2015 

als die hülle der kette durch war, habe ich ein dickes nylonseil durch alle kettenglieder gefädelt und mit alten sprühfarben unsachgemäß eingefärbt. das harmoniert jetzt sehr schön:
 verfeinerte boruttisierte kette 2015  

 

nachtrag februar 2020:

nach weiteren 4 jahren habe ich die boruttisierung 2020 perfektioniert:

zuerst mit einer rostsimulation durch eine mischung aus

die fachwelt (also ich) spricht hierbei von der smidt´schen mischung, weil ich sie entwickelt habe und mein nachname smidt ist. zugegeben ein bisschen schwer auszusprechen, aber naja...

versuch 1
hatte zuviel rotes rostpigment in der mischung und das ergebnis sah eher aus wie massaker!
wenn du hinter dir fahrende radfahrer traumatisieren willst, kannst du an der stelle aufhören : )

 

versuch 2
hatte mehr kaffeesatzkohle, weniger rostpigmenten und einem kleinen schuß anthrazit acrylfarbe. das hat schon besser funktioniert.

 

ein weiteres spontan ausgedachtes detail ...

 

... professionell nachbearbeitet

 

versuch 3
hatte noch mehr kaffeesatzkohle, noch weniger rost pigmente und noch mehr universalverdünner, denn der verdünner verfliegt unglaublich schnell.

 

als die rostsimulation halbtrocken war, habe ich die oberflächen mit einem stück seil aufgeraut bzw. stellenweise zermatscht und dann später nochmal mit schwarzer acrylfarbe abgewedelt, um das rad unauffälliger zu machen. das ergebis sah aus, als hätte das teil 20 jahre in der spree gelegen.

weil das bei tageslicht irgendwie zu blutig wirkte, bin ich nochmals mit etwas schwarz drüber, so daß die rostsimuation jetzt eher dezent durchscheint. man will ja auch nicht direkt mit dem rostblutschmier ins haus fallen.

das finish bildet melonengelbe, limettengrüne und mattschwarze acrylfarbe, die im stil von jackson pollock einfach aus einem meter höhe drübergeträufelt wird:

 

das ergebnis zieht mir ziemlich die schuhe aus. was vergleichbares habe ich - mit der oben verlinkten einen ausnahme - noch nie gesehen.

sieht aus wie tom waits stimme klingt. „… als wäre sie in einem fass bourbon getränkt, einige monate in die räucherkammer gehängt, dann nach draußen gebracht und mehrmals mit dem auto überfahren worden.“ (zitat von daniel durchholz). die künstlerische stilrichtung des brachialen feinsinns wird ja gemeinhin unterschätzt.

die felgen und mäntel werde ich noch halbseitig, also auf 180 grad, dunkelneonviolett ansprühen. ob ich die nabe noch gold einfärbe weiß ich noch nicht. rechts und links an den korb klebe ich aber ziemlich sicher noch reflektierende streifen einer warnweste. mit umgebenden stoffresten der zerrissenen warnweste versteht sich. und um die sattelstütze kommt vielleicht ein neues reklektierendes hosenband, weil das alte ja komplett durch ist. aber das weiß ich auch noch nicht genau. muß ich mal sehen.

grundsätzlich würde mich ja noch interessierten, was langfristig passieren würde, wenn ich mit der heißluftpistole drei scheiben gouda auf dem oberrohr schmelze. oder ein frühstücksei einbrenne. oder cocktailsauce. oder alles zusammen ..... egal. schluß jetzt. man sollte sich da auch als heißluftpionier nicht zu sehr reinsteigern : )

auch im sonnenschein merkt man dem trash makeup eine geradezu taoistische lässigkeit an. der rahmen sieht inzwischen allerdings weniger rostig oder blutig aus, sondern eher glühend heiß. komische sache so ne silikonkleber : /

ich hab dann, um nachts besser gesehen zu werden, noch eine warnweste in streifen kreuz und quer an den korb geklebt, die nabe gold und die reifen halbseitig neonlila besprüht und dem sattelstützen-kurbel-pedal bereich mit leuchtend hellblauen akzenten einen frischen glanz verliehen. ................... "es sieht so gut aus"

 

ach so gern erinnere ich mich zurück an die 20 minuten, in denen ich das rad am alexanderplatz mal versehendlich unangekettet abgestellt habe.

... niemand ist damit weggefahren : )

 

fazit:

ps:

als auskenner biete ich meine dienste auch gern für luxuskarossen an. falls du einen bugatti, lamborghini, ferrari oder sowas hast und nicht willst, daß dir das gute stück geklaut wird ... schick mir ne email. ich kann helfen. als ersten schritt würde ich bei sehr teuren autos immer die kühlerfigur weghauen und mit 500 gramm pattex durch ein in allen 3 drehrichtungen schief sitzendes, leicht unmittiges, leicht beschädigtes vw logo aus plastik ersetzen. das wäre in der autoszene bestimmt ein großes hallo und würde die diebstahlwahrscheinlichkeit schlagartig um 75% schrumpfen.

pps:

hier noch ein sehr renditeversprechendes investmentangebot

ansonsten kuksdu:

startseite oder hauptseite oder was neu seite oder faratfaseite mit faratfasachn