fat fighting
das worldwidewolf.de herrenabnehmprogramm
auch für damen, kinder, opas und omas geeignet... und für alle anderen

ich habe es "herrenabnehmprogramm" genannt, weil abnehmen nichts ist mit dem man ein leben lang rumkaspert. man braucht dafür auch nicht hunderte frauenzeitschriften, bücher oder kalorientabellen. das einzige was man braucht ist diese eine seite hier. eine präzise leichtverständliche ingenieurmethodik. man nimmt damit bei bedarf einfach soviel ab wie man will und danach hat sich das thema lebenslang erledigt.

 

zuerst braucht man mal eine waage. die gibt es für 20 euro rum.
zur ermittlung des aktuellen tagesgewichts wiegt man sich jeden tag nach dem duschen.
und zwar wann auch immer das ist (weil der zeitpunkt ja schwankt). also egal ob mittags oder nachts um vier.

als nächstes bestimmt man sein wunschgewicht. dabei ist der body mass index (BMI) hilfreich.
danach hat man start und ziel schon mal geklärt. bei mir (1,89 m) war das z.b. 104,8 kg (BMI 29,3) auf 80 kg (BMI 22,4).

was ernährung betrifft: iss einfach so wenig wie möglich ohne hunger zu haben. und möglichst halbwegs gesundes zeugs.
wichtig ist: ausreißer sind akzeptabel. hast du plötzlich hunger auf irgendwas, dann iss das ruhig.
bei mir waren das schon mal pommes oder nudeln mit so ner fettsauce. wen interesssiert's?!
da gilt es eine balance zu finden. sich selbst dinge zu verbieten schadet mehr als es nutzt.

was getränke betrifft: kaffee, wasser und club mate soviel man will.
ansonsten halt alles ohne allzu viele kalorien. also keine fett- oder zuckerbomben.
bei alkohol gilt: soviel man halt braucht um sich wohl zu fühlen aber nicht viel mehr.
als mystische geheimwaffe mache ich mir jeden tag ein frisches ingwer-zitronen wasser:

das hält den darm flott und ist angeblich auch sonst sehr gesund. ob das stimmt weiß ich nicht, aber als zaubertrank tut's.
heiß und leicht gesüßt schmeckt das zeug sogar gut.
ob du zum süßen honig oder zucker nimmst ist übrigens egal. die unterschiede sind zu 99% esoterischer unsinn.

was bewegung betrifft: soviel es geht ohne daß es in stress ausartet.
anfangs bin ich jeden tag 1-2 stunden schnell um die häuserblocks gewandert. mit interessanten podcasts auf den ohren.
dann habe ich mir einen rollentrainer angeschafft, mit dem man im winter sommerliches radfahren simulieren kann. mit realen videos aus fahrersicht, widerstandssimulation anhand des höhenprofils der strecke, etc. das funktioniert bei mir einfach super. ich fahre damit abends virtuell durchs mittägliche rom oder mache in meiner berliner wohnung eine rundfahrt auf elba. meine derzeitige lieblingsstrecke ist die in die amsterdamer innenstadt. das ist alles nicht ganz billig, ist aber in etwa genauso gut wie reales radfahren im sommer. motivation ist halt wichtig und wenn man sich motivation kaufen kann, ist das sehr sinnvoll angelegtes geld.
ich trampel damit einen gemütlichen 170-180 watt durchschnitt. bei 90 minuten am tag verbrennt das ca. 850 kilokalorien und das gehirn spendiert gratis endorphine dazu.

es gibt übrigens auch eine viel billigere und fast genauso gute variante: benutze einfach einen passiven rollentrainer, also nur eine rolle mit bremse ohne software (gibt's neu für unter 50 euro). und dazu guckst du dieses video (oder ähnliche, da gibt es viele). ich habe das selbst mal 'ne stunde ausprobiert und es ist fast das gleiche. noch nicht ausprobiert habe ich tanzmausvideos, aber ich kann mir vorstellen, daß das mit passiven rollentrainern ebenfalls gut funktionieren könnte : )

im grunde hat man drei stellschrauben, mit denen man sein gewicht jeden tag (vor dem duschen/wiegen) beeinflussen kann:

um es kompliziert zu machen: je mehr wasser du trinkst, desto besser für die gewichtsabnahme. ich liege so bei 3,5 - 4 liter/tag
und muskeln verbrennen viel energie (auch im schlaf), sind selbst aber relativ schwer. es gilt: je mehr muskeln desto besser.

um zu verfolgen, wie es funktioniert, habe ich mit libre office eine tabellenkalkulation erstellt, die du dir hier runterladen kannst.
mein ziel (rot) war, jede woche mindestens 1 kilo weniger zu wiegen.
jeden tag errechnete die tabellenkalkulation aus dem aktuellen gewicht (grün) den BMI und die zielerreichung in prozent.
du kannst die datei (freeware, CC0) an deine eigenen werte/bedürfnisse anpassen und selbst benutzen.
ein blatt papier, lineal und bleistift reichen aber auch. man braucht dafür keinen computer : )

mein gewicht schwankte jeden tag so +/- 1kg je nachdem was ich grad so gegessen und getrunken habe.
aber der trend entsprach ziemlich genau meinem anvisierten gewichtsverlust von 1 kg/woche (= 143 gramm/tag) (= 0,1 gramm/minute).

das diagramm (das burn down chart), das ich jeweils aktualisiert hierher hochgeladen habe. anfangs täglich, später in der "landephase" sind zwischen messungen auch schon mal ein paar tage ins land gegangen, weil das ganze mit jedem verlorenem kilo unwichtiger wurde und unterhalb 85 kilo schließlich völlig irrelevant. am ende habe ich daher mein ursprüngliches ziel von 80 kilo auf 80,4 kilo raufgesetzt - als veranstalter darf man das - und GENAU das ziel habe ich dann am 7. juni 2018 erreicht und mein selbstexperiment damit abgeschlossen.


anmerkung: mein "ist"-gewicht war immer nach sport und duschen gewogen und daher eigentlich immer mein minimalgewicht des tages.

die regelung:
solange die grüne kurve unterhalb der roten inie ist, ist alles in ordnung.
sollte die grüne kurve die rote linie mal ernsthaft nach oben verlassen, gilt: "weniger essen und mehr kalorien wegstrampeln."
... unendlich einfach.

und genauso läßt sich dann später auch das wunschgewicht halten. dafür braucht man dann noch nicht mal mehr eine tabellenkalkulation : )

 

noch ein paar insidertips vom profi (mir):

so und nun noch meine derzeitige radmusikliste. sollte alles bei youtube runterladbar sein. viel davon ist techno, also quasi urmenschmusik, die das bewußtsein umgeht indem sie direkt von den ohren über's rückenmark in die pedale geht.

und wenn du irgendwann keine musik mehr hören kannst, kannst du als alternative dazu interessante podcasts ausprobieren. ich empfehle die wrintheit (das ist eine unterkategorie von wrint) in der holger klein und alexandra tobor fragen aller art beantworten und stundenlang interessantes lustiges zeug quatschen.

viel spaß beim fatfighten, workouten und abnehming...

hauptseite - ich - phylax - knabe - berlin - réflexions - satz - pornographie - webcam - schwäbisch - neu&sonst - scan - aktzeichnen - gästebuch - gesagt - maus - themenabend - verkehr - interview - chance - körper - marathon - pferdeohren - kampf - desicco - idee - fahrrad - impressum

email

weiterempfehlen